Regelwerk

National eSoccer League (NeSL) wird von Florian Weiss, BSc (LigaOrga) veranstaltet.

Bei NeSL wird das Spiel EA SPORTS™ FIFA 19™ (FIFA 19) auf der Microsoft Xbox One (XBO) oder Sony PlayStation 4 (PS4) gegeneinander gespielt. 

1. Teilnahmeberechtigung

Professionelle Fußballclubs aus der österreichischen Bundesliga oder österreichische eSports Organisationen sind dazu berechtigt, Teams aus min. 1 und max. 2 Spielern für die XBO sowie die PS4 zusammenzustellen. Somit sind bis zu 4 Spieler berechtigt für ein Team zu spielen. Jeder Verein muss einen expliziten Manager bei der Anmeldung nennen, der als primäre Kontaktperson für die LigaOrga zur Verfügung steht. Manager müssen nicht auch als Spieler im Kader gesetzt sein, falls sie dies aber sind, zählen sie ganz normal zum Spielerkontingent des Vereins.

Die Spieler müssen, um offiziell als Kaderspieler aufgestellt werden zu dürfen, folgende Bedingungen erfüllen:

  • Die Spieler müssen FIFA 19 besitzen oder Zugriff darauf auf der PS4 oder der XBO haben und über eine gültige PSN ID oder einen Xbox Gamertag verfügen. Zusätzlich muss für die XBO eine Xbox Live Gold Mitgliedschaft sowie für die PS4 eine PlayStation Plus Mitgliedschaft.
  • Das Mindestalter für die Teilnahme an der NeSL ist 16 Jahre.
  • Teilnahmeberechtigt für die NeSL sind Spieler mit Wohnsitz in Österreich oder mit österreichischem Pass.

Um sich für die Liga zu qualifizieren, gibt es keine extra ausgerichteten Turniere, sondern persönliche Einladungen. Die eingeladenen Vereine werden explizit ausgewählt, da diese bereits eine eigene FIFA Abteilung aufgehabt haben.

1.1 Manager-Aufgaben

Folgende Aufgaben und Pflichten fallen in die Rolle eines Managers:

  • Vertretung des Vereins in der Kommunikation mit der LigaOrga und mit anderen Vereinen
  • Kommunikation und Bestätigung von Vereinsentscheidungen im Rahmen der Meisterschaft.
  • Vereins-interne Kommunikation und Weitergabe aller erhaltenen Informationen
  • Administrative Tätigkeiten für die Aufrechterhaltung der Teilnahmeberechtigung
1.2 Transfers

Angemeldete Spieler gelten als fixiert. Spieler, die bereits für ein Team aktiv in der Meisterschaft der laufenden Saison gespielt haben, dürfen bei keinem anderen Team in der selben Saison antreten. Vereine, welche nur einen XBO/PS4 Spieler im Team haben, dürfen jederzeit den freien Platz nach besetzen um zwei Spieler pro Konsole aufbieten zu können. Der nach besetzte Spieler ist für den kommenden Spieltag spielberechtigt, wenn dieser 48 Stunden vor Start des ersten Matches angemeldet wird. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist er erst für den übernächsten Spieltag berechtigt mitzuspielen. Sollte ein Spieler den Verein verlassen, ist er nicht mehr berechtigt, diesen vertreten zu dürfen.

2. Spielmodus

Die NeSL wird mit dem FIFA 19 Ultimate Team Modus (FUT) gespielt.

An jedem Spieltag werden zwei XBO und zwei PS4 Duelle ausgetragen. Dabei muss 24 Stunden vor Beginn des ersten Matches die Aufstellung für die Duelle fixiert und gemeldet werden. Es werden zuerst die beiden XBO-Duelle nacheinander und danach erst die beiden PS4-Duelle gespielt.

Jedes Duell steht für ein eigenes Match, somit können bei vier Duellen bis zu 12 Punkte pro Spieltag gesammelt werden. Es gibt also kein Hin- und Rückspiel. Die Duelle einer Konsole können entweder nur von einem Konsolen Spieler gespielt werden oder von beiden aufgestellten Spielern.

Jedes Duell wird online in der eigens ausgewählten Vereins-Räumlichkeit abgehalten, so spielt z.B. Team A in ihrem eigenen Vereinslokal und Team B in ihrem Trainingsraum. Es sind keine Reisen zu den anderen Vereinen notwendig. Dafür ist eine Internetverbindung in der eigenen Location erforderlich.

Für die Durchführung der Onlinespiele sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.

3. Streaming-Pflicht

Jeder teilnehmende Verein ist dazu verpflichtend, einen Raum für seine Spieler anzubieten, bei welchem die Spieler jedes Match sowie sich selbst über einen Stream auf der Plattform twitch.tv zeigen können.

Kann ein Verein an einem Spieltag nicht streamen (FIFA 19 Match sowie die Personen müssen im Bild ersichtlich sein), so werden alle Matches für den Spieltag als 0:3-Niederlage gewertet. Können beide Vereine an einem Spieltag nicht streamen, werden alle Matches als 0:0-Unentschieden gewertet.

Sollte ein Verein den Stream absichtlich an einem Spieltag abdrehen um den Gegner Punkte zu schenken, nimmt sich die LigaOrga das Recht heraus, Strafpunkte zu vergeben.

Während eines Match-Streams sind die Spieler ausnahmslos verpflichtet ein einheitliches Trikot zu tragen und ihren Verein zu repräsentieren. Als Team-Trikot zählt auch Langarm-Kleidung (z.B. einheitliche Hoodies / Sweater / Jacken /…).

Ausnahme-Regelung:
Um eben ein problemloses und lagfreies Spielen zu ermöglichen, ist es möglich ohne Streaming die Duelle auszutragen. Dies ist natürlich nur erlaubt, sofern eine Bestätigung der LigaOrga eingeholt wurde.

4. Matchablauf

Manager als auch alle aufgestellten Spieler müssen während der gesamten Dauer aller eigenen Matches via Discord (Discord-Server wird von der LigaOrga bereit gestellt) erreichbar sein. Das Ergebnis nach Spielende, muss im vorgesehenen Channel “Ergebnisse”, auf dem Discord Server, gepostet werden. Die Spieler müssen einander vor dem Spiel als Freunde auf der jeweiligen Plattform (XBO/PS4) hinzufügen.

4.1 Spieleinstellungen

Die Spieleinstellungen für die Partie müssen wie folgt aussehen:

  • Schwierigkeitsgrad: Weltklasse
  • Halbzeitlänge: 6 Minuten
  • Steuerung: Keine Vorgabe
  • Spielgeschwindigkeit: Normal
  • Modus: FIFA Ultimate Team
  • Kameraeinstellung: Tele Übertragung
  • Tageszeit: 20:00
  • Wetter: Heiter
  • Jahreszeit: Herbst
  • Spielfeldverschleiß: ohne
  • Verletzungen: Ein
  • Karten: Ein
  • Abseits: Ein
  • Handspiel: Aus
  • Keine Trainingskarten
  • Keine Leihspieler
4.2 Keine Verlängerung

Da es sich bei der Meisterschaft um einen Liga-Modus handelt, wird nach der regulären Spielzeit und anschließender Nachspielzeit keine weitere Verlängerung und auch kein Elfmeterschießen gespielt.

4.3 Nicht antreten

Ist ein Verein zur angegebenen Startzeit nicht spielbereit, wird eine Nachfrist verhängt. Nach Ablauf der Nachfrist oder sollte ein aufgestellter Spieler bei einem Match nicht antreten können wird das Match als 3:0-Sieg für den Gegner gewertet.

Unbegründete Verspätung: 10 Minuten Nachfrist. Danach wird das Match als verloren gewertet.

Technische Probleme: 15 Minuten Nachfrist. Danach wird das Match als verloren gewertet.

Sollten die Spieler von beiden Vereinen nicht antreten können, dürfen jeweils die Ersatzspieler antreten, sofern ein Ersatzspieler beim Verein aufgestellt wurde. Können auch beide Ersatzspieler nicht antreten, wird das Match als 0:0-Unentschieden gewertet. Sollte nur ein Ersatzspieler antreten können, wird ein 3:0-Sieg für diesen eingetragen.

Treten alle Kaderspieler von einem Verein, ohne angegebenen Grund, an einem Spieltag nicht an, so nimmt sich die LigaOrga das Recht heraus, Strafpunkte zu vergeben.

4.4 Spielabbruch

Ein Abbruch durch Disconnect oder Verlassen der Partie wird als automatischer 3:0-Sieg für den Gegner gewertet.

4.5 Spielverschiebung

Das Verschieben von fixierten Spielzeiten im Rahmen der Meisterschaft ist grundsätzlich möglich. Sofern diese in Konflikt mit einem offiziell lizenzierten FIFA 19 Event steht oder während der angesetzten Spielzeit, vom Verein, ein eigenes Fußballmatch stattfindet. Grundsätzlich wird beim Erstellen der Spieltage auf den Spielplan der offiziell lizenzierten FIFA 19 Turniere sowie des Spielplanes der österreichischen Bundesliga geachtet. Es darf niemals mehr als ein Match gleichzeitig gespielt werden.

4.6 Serverausfall

Sollten die EA-Server zu den angeführten Zeiten der Spieltagen ausfallen, verschieben sich die Spieltage eine Woche nach den letztem Spieltag. So würde ein verschobener Spieltag also am 20./21. Juli 2019 stattfinden. Sollten mehr als zwei Spieltage durch EA Serverausfälle betroffen sein, werden auch diese Spieltage auf eine Woche danach verschoben.

5. Verhaltensregeln

  • Die Spieler dürfen ihre Gegner nicht belästigen oder ablenken, ihnen Nachrichten senden oder Dritte damit beauftragen, sie abzulenken.
  • Die Spieler dürfen die Internetverbindung nicht manipulieren, um ihre eigene oder die gegnerische Verbindung oder das Gameplay zu beeinträchtigen.
  • Jeder Spieler hat 2-3 Minuten Zeit, um die Steuerung anzupassen, die Aufstellung anzupassen und die Einstellungen anzupassen.
5.1 Spielunterbrechungen und Pausen
  • Jeder Spieler darf das Spiel maximal drei Mal pausieren. Wenn ein Spieler eine Partie pausiert, muss er eine taktische Mannschaftsänderung (z. B. eine Auswechslung, eine Formationsänderung oder taktische Anpassungen) durchführen.
  • Wird eine Partie von einem Spieler absichtlich unterbrochen oder pausiert, wenn sich der Ball im Spiel befindet, hat die LigaOrga das Recht, das Spiel als 0:3-Niederlage zu werten.
  • Wird eine Spielunterbrechung durch äußere Umstände verursacht (z. B. einen Gerätefehler oder einen Stromausfall), wird die Partie zu einem von der LigaOrga bestimmten Zeitpunkt fortgesetzt.
  • Dessen ungeachtet, darf ein Spieler eine Partie pausieren, wenn
    • ein Spieler seiner Mannschaft einen Platzverweis erhält oder
    • ein Spieler seiner Mannschaft verletzt ist, um eine strategische Änderung und/oder eine Formationsänderung vorzunehmen.

6. Rechtsdurchsetzung

Die LigaOrga behält sich das Recht vor, einzelne Spieler von dem Turnier aus wichtigem Grund auszuschließen. Dies kann insbesondere, aber nicht abschließend, folgendes beinhalten:

  • den Einsatz von jeglichen Cheats, Hacks oder anderweitigen „Helper“-Anwendungen von Dritten im Gameplay
  • das absichtliche Herbeiführen von Internet-Verbindungsabbrüchen während des Spiels
  • das Ausnutzen bekannter Exploits im Spiel (die Spieler sind dafür verantwortlich, alle aktuellen Exploits zu verstehen und zu vermeiden)

Beleidigendes oder störendes Verhalten, wie zum Beispiel die Nutzung von belästigender, negativer oder obszöner Sprache online, wird nicht toleriert und ist ebenfalls ein Grund zur sofortigen Disqualifikation.

Die LigaOrga behält sich das Recht vor, NeSL abzusagen oder umzuplanen und die Turnierstruktur zu ändern, sofern nach billigem Ermessen solche Änderungen erforderlich sind, um eine faire und respektvolle Umgebung für alle Spieler bereitzustellen. Die LigaOrga behält sich weiter das Recht vor, Änderungen vorzunehmen, die erforderlich sind, um rechtliche Anforderungen zu erfüllen. 

7. Preise

Das Preisgeld von 500 € verteilt sich wie folgt auf:

  1. Platz: 300 €
  2. Platz: 150 €
  3. Platz: 50 €

Zusätzlich gibt es für den besten XBO-Spieler sowie für den besten PS4-Spieler einen eigenen Pokal.

Gewinne werden in der Regel binnen 4 Wochen nach Ende der Meisterschaft mittels Banküberweisung an den Vereins-Manager transferiert. Der Manager ist für die weitere Aufteilung des Preisgeldes im Verein selbst verantwortlich. Preise und Teilnahmeberechtigungen sind nicht übertragbar. Die LigaOrga haftet nicht für den Verlust eines Gewinns bei dessen Überweisung.

Wien, Letzter Stand: 27. Mai 2019